Weiter zum Inhalt
06Feb

Wir haben ein Wahlprogramm! :)

Tatsächlich, um kurz nach acht sind wir komplett durch und alle Anträge diskutiert und beschlossen oder abgelehnt. Und das bedeutet – Trommelwirbel – Wir haben ein Landtagswahlprogramm! Und nicht nur das, einen freien Sonntag haben wir morgen auch 😉

Danke für eure Aufmerksamkeit, das Bloggen hat mir Spaß gemacht! Bis zum nächsten Mal! 🙂

Verfasst am 06.02.2010 um 20:26 Uhr von .
Bislang wurden 6 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Kommentare

  1. heiner8. Februar 2010

    Habe die Grünen in NRW gewählt, seit es sie gibt. Jetzt schliessen sie eine Koalition mit Herrn Rütgers nicht aus. Sie werden sich in einer Koalition mit ihm z. B. in der Bildungspolitik nicht durchsetzen. Es wird max. zu unattraktiven Kompromissen kommen. Heisst für mich: Ich wähle im Mai nicht mehr grün, wie seit Jahren, ich wähle die SPD. Ich wähle nicht die Steigbügelhalter für Herrn Rütgers. Schade, aber die Grünen mit der CDU sind für mich nicht mehr grün. Grün und Schwarz gibt schlammfarben. Es tut mir in der Seele weh.

    Antworten
  2. Martin Ahnator9. Februar 2010

    Hallo Grüne,

    in NRW, der Bundesrepublik größtem „Rauchclub“ stinkt es zum Himmel…

    Der Landtag rauchfrei, (hundert-) tausende Gastronomiebedienstete müssen im Tabakrauch arbeiten.

    Gesetzlicher Anspruch auf rauchfreies Arbeiten für PolitierInnen und BeamtInnen und in der Privatwirtschaft (ArbStättVO§5) gilt eine wachsweiche Gesetzesschrift, welche Arbeitgebern die Entscheidung überlässt, zu entscheiden, was diese für „Schutz vor Tabakrauch“ halten.

    Dr. Rüttgers und Laumann etikettieren öffentlich zugängliche Bereiche zu „Raucherclubs“ um und schicken Gastronomiebedienstete in den Rauch!

    Mit solchen Verbrechern wollt Ihr koalieren?!

    Ohne mich!

    Antworten
  3. Martin Ahnator9. Februar 2010

    Korrektur, wg Schreibfehler.

    Hallo Grüne,

    in NRW, der Bundesrepublik größtem „Rauchclub“ stinkt es zum Himmel…

    Der Landtag rauchfrei, (hundert-) tausende Gastronomiebedienstete müssen im Tabakrauch arbeiten.

    Gesetzlicher Anspruch auf rauchfreies Arbeiten für PolitikerInnen und BeamtInnen und in der Privatwirtschaft (ArbStättVO§5) gilt eine wachsweiche Gesetzesschrift, welche Arbeitgebern die Entscheidung überlässt, zu entscheiden, was diese für „Schutz vor Tabakrauch“ halten.

    Dr. Rüttgers und Laumann etikettieren öffentlich zugängliche Bereiche zu „Raucherclubs“ um und schicken Gastronomiebedienstete in den Rauch!

    Mit solchen Verbrechern wollt Ihr koalieren?!

    Ohne mich!

    Antworten
  4. dietmar.stummer9. Februar 2010

    auch ich vermisse in eurem programm eine klare aussage zum nichtraucherschutz in NRW.

    Antworten
  5. Charlie Williams9. Februar 2010

    Ich hatte den Gruenen NRW bereits folgenden Brief geschrieben:

    Gesendet: Montag, 8. Februar 2010 03:38
    An: Info Grüne NRW
    Betreff: kommende Wahlen

    Hallo,

    ich habe den Medien entnommen, dass die Gruenen in NRW nach den kommenden
    Landtagswahlen auch mit der Union ein Regierungsbuendnis eingehen wuerden.
    Davor kann ich nur eindringlich warnen!
    Hier in Irland ist die Green Party mit der konservativen Fianna Fail ein
    Regierungsbuendnis auf nationaler Ebene eingegangen mit dem Resultat, dass
    diese Partei bei den naechsten Nationalwahlen wahrscheinlich von der
    Bildflaeche verschwinden wird.
    Die Akzeptanz bei der Bevoelkerung ist nun nahezu bei null.
    Bei den letzten Lokalwahlen sind landesweit nur noch drei (!) Abgeordnete in
    Stadt- bzw County-Raete zurueckgewaehlt worden.
    Wir Gruene im County Donegal haben uns von der Mutterpartei abgespalten, um
    noch den letzten Rest von „Ehre“ zu retten.
    Das Projekt Konservativ-Gruen ist klaeglich gescheitert.
    Vermutlich kommt es deshalb sogar zur Bildung einer neuen (oekologisch
    linken) Partei in Irland.
    Nachhaltigkeit und konservative – an reiner Marktwirtschaft orientierte –
    Politik sind kontradiktionaer.
    Nur um der Macht Willen, wurde hier vielzuviel kompromittiert.
    Ihr koennt in der Opposition mehr fuer die Zukunft des Landes und auch der
    Partei tun, als fuer eine Legislaturperiode der Macht eure Prinzipien zu
    verkaufen.

    Ueberhaupt: Die Zukunft kann nur rot-gruen sein.
    Viel Erfolg.

    Charlie Williams
    Donegal Greens
    Carndonagh
    Co. Donegal
    Ireland

    P.S. Schaut euch dazu auch unsere Web Seite http://www.donegalgreens.com ,
    und meinen Brief an den Umweltminister und Parteifuehrer der Green Party,
    John Gormley an:
    http://donegalgreens.com/wp-content/uploads/2009/12/Open-letter-to-John-Gormley-10-Dec-2009.pdf

    Antworten
  6. Charlie Williams9. Februar 2010

    Ich hatte diesbezueglich den Gruenen NRW einen Brief gescrieben, den ich hiermit allen zuposte:

    Gesendet: Montag, 8. Februar 2010 03:38
    An: Info Grüne NRW
    Betreff: kommende Wahlen

    Hallo,

    ich habe den Medien entnommen, dass die Gruenen in NRW nach den kommenden
    Landtagswahlen auch mit der Union ein Regierungsbuendnis eingehen wuerden.
    Davor kann ich nur eindringlich warnen!
    Hier in Irland ist die Green Party mit der konservativen Fianna Fail ein
    Regierungsbuendnis auf nationaler Ebene eingegangen mit dem Resultat, dass
    diese Partei bei den naechsten Nationalwahlen wahrscheinlich von der
    Bildflaeche verschwinden wird.
    Die Akzeptanz bei der Bevoelkerung ist nun nahezu bei null.
    Bei den letzten Lokalwahlen sind landesweit nur noch drei (!) Abgeordnete in
    Stadt- bzw County-Raete zurueckgewaehlt worden.
    Wir Gruene im County Donegal haben uns von der Mutterpartei abgespalten, um
    noch den letzten Rest von „Ehre“ zu retten.
    Das Projekt Konservativ-Gruen ist klaeglich gescheitert.
    Vermutlich kommt es deshalb sogar zur Bildung einer neuen (oekologisch
    linken) Partei in Irland.
    Nachhaltigkeit und konservative – an reiner Marktwirtschaft orientierte –
    Politik sind kontradiktionaer.
    Nur um der Macht Willen, wurde hier vielzuviel kompromittiert.
    Ihr koennt in der Opposition mehr fuer die Zukunft des Landes und auch der
    Partei tun, als fuer eine Legislaturperiode der Macht eure Prinzipien zu
    verkaufen.

    Ueberhaupt: Die Zukunft kann nur rot-gruen sein.
    Viel Erfolg.

    Charlie Williams
    Donegal Greens
    Carndonagh
    Co. Donegal
    Ireland

    P.S. Schaut euch dazu auch unsere Web Seite http://www.donegalgreens.com ,
    und meinen Brief an den Umweltminister und Parteifuehrer der Green Party,
    John Gormley an:
    http://donegalgreens.com/wp-content/uploads/2009/12/Open-letter-to-John-Gormley-10-Dec-2009.pdf

    Antworten

Schreibe einen Kommentar