Weiter zum Inhalt
08Feb

9. Mai 2010: Zeit zum Wechsel!

Schwarz-Gelb beenden – Grüner Aufbruch für NRW!

Am Ende des letzten Jahres richteten sich die Augen vieler Menschen in den Ländern dieser Erde nach Kopenhagen. Sie waren bewegt von der Frage, ob es den führenden und kommenden Industrieländern gelingt, einen wirklichen klimapolitischen Durchbruch zu vereinbaren, mit dem Ziel, die Folgen des Klimawandels für alle Menschen dieser Erde auf ein noch erträgliches Maß einzudämmen.

Die vollständige Wahlaussage zum Download: LTW-1 – Wahlaussage

Verfasst am 08.02.2010 um 16:16 Uhr von .
Bislang wurden 4 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Kommentare

  1. dietmar.stummer9. Februar 2010

    Ich vermisse in eurem programm konkrete verbesserungsvorschläge zum thema nichtraucherschutz! wie wir alle wissen ist der in NRW so löcherig wie ein schweitzer käse
    mfg dietmar

    Antworten
  2. Wolfgang Stubbe9. Februar 2010

    Ich bin Vater von 5 Kindern und von Beginn an wähle ich grün. Jetzt beginne ich zu zweifeln! Warum?
    Ich denke, Landespolitik ist vor allem Bildungspolitik. Die ist derzeit so gestaltet, dass man i.S. der Kinder aus NRW wegziehen müßte. Hier fehlt mir eine klare Abgrenzung der Grünen zur CDU. „…genügend unserer politischen Ziele…“ bedeutet: Wir knicken hier ein und wir knicken dort ein. Nein, das sind nicht die Grünen die ich wähle. Schon im Wahlprogramm kommen Wahltaktische Manöver zum Vorschein. Statt dem obigen Zitat wären eindeutige Aussagen, ohne deren Zustimmung keine Regierung mit den Grünen gebildet wird, besser. Da reichen auch wenige Punkte. Die Grünen sollten sich auf Umwelt und Bildung konzentrieren.
    Ein enttäuschter ehemaliger Stammwähler.

    Antworten
  3. Kata10. Februar 2010

    Und ich vermisse den Bezug der Kopenhagen-Blamage zur schwarz-gelben Koalition.

    Antworten
  4. Bild Geschenk13. Mai 2010

    Endlich und Hoffentlich ein Politikwechsel in NRW.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar